SK-SURYOYE Heilbronn -

Der Europameister der Aramäer

 

Mit dem großen Pokal in der Tasche, reiste der SK-SURYOYE Heilbronn mit seinen Fans von der Fußballeuropameisterschaft der Aramäer aus Brüssel wieder zurück in seine Heimatstadt Heilbronn.

Unter den 15 teilnehmenden Mannschaften aus ganz Europa waren auch eine Mannschaft aus dem Tur Abdin, der Heimat der Aramäer und eine aus Istanbul angereist.

Alle Mannschaften hatten das eine Ziel - sich den Titel aramäischer Europameister zu holen.

Durch das Los, welches die Mannschaft aus Heilbronn, mit Istanbul, Brüssel II und Gütersloh in die Gruppe A steckte, hatte man das Glück, das Eröffnungsspiel gegen Istanbul zu bestreiten. Dies wurde mit 1:0 gewonnen. Nach dem 8:0 gegen Brüssel II im zweiten Gruppenspiel, brauchte man nur noch einen Punkt zum Gruppensieg. Dies wurde durch das 0:0 gegen Gütersloh realisiert.
Nach dem spannenden Spiel mit Verlängerung und Elfmeterschießen ( 5 :4 ) im Viertelfinale gegen Tur Abdin, zog man mit dem 1:0 gegen Brüssel I ins Finale ein. Im Finale traf man auf die „ Westfalen Auswahl “, den anderen Vertretern aus Deutschland.

In einem Spiel mit vielen Höhepunkten auf beiden Seiten, wurde der Sieger erst nach Verlängerung und Elfmeterschießen ermittelt. Beim Elfmeter-Drama behielt der Heilbronner Torwart (Sven Göggelmann) die Nerven. Denn nachdem man den zweiten Elfmeter verschossen hatte, hielt er den vierten und fünften Elfmeter des Gegners zum Endstand von 4:3 und holte somit dem SK-SURYOYE Heilbronn den EM-Titel.

Von der Abfahrt am Freitag vom Gemeindezentrum St. Jakob in Kirchhausen bis zur Rückkehr am Montagmorgen war die Reise für alle Beteiligten (Mannschaft und Anhänger) ein großes Erlebnis. Es war das schönste und erfolgreichste Wochenende vom SK Suryoye Heilbronn. Die Feier ging dann auf der Heimreise im ausgefüllten Bus bis in die Nacht weiter. Am nächsten Tag wurden dann zum Abschluss im Vereinsheim alle Mitglieder eingeladen und der größte Erfolg mit Tanz und Musik gefeiert.